Klettersteig Burrone Giovanelli

Abenteuer am einfachen und lohnenden Klamm-Klettersteig in der Nonsberggruppe nahe Mezzocorona.

Am Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte der Amstarzt von Mezzocorona, Tullio Giovanelli, eine wilde Schlucht etwa 1,5 km westlich der Ortschaft. Er setzte sich dafür ein, dass diese mit Sicherungen versehen und so für ein breites Publikum zugänglich gemacht wurde. 1906 erfolgte die Einweihung der “Burrone Giovanelli Klettersteigs“, der noch heute seine Besucher mit engen Passagen und seinem Wasserfall fasziniert.

Vom Parkplatz am Picknickplatz auf dem Steig durch den Wald, wir halten uns links vom Bach und gelangen auf einem Steiglein zum Einstieg in der Schlucht. Ein Band führt uns in die Schlucht und weiter in einen Kessel. Luftige Leitern und einige Schrofenpassagen bringen uns wieder auf Geh-Gelände. In Folge müssen wir wieder zum Bach abklettern, dann geht es vorbei an der Madonna. Darauf gelangen wir in den engsten Teil der Klamm, weiter geht es zum beeindruckenden Wasserfall - ideal für eine Pause. Nach einer Leiterpassage und Seilsicherungen führt der Steig rechts aus der Schlucht zu einem Schotterweg.

Der Abstieg erfolgt von der Baita dei Manzi (876 m) links über den steilen Fahrweg zurück zum Parkplatz. Von der Terrassensiedlung Monte gibt es eine Seilbahn zurück nach Mezzocorona.

Hinweis: allgemein gute Sicherung, einige Stellen jedoch rutschig. Ein Abenteuer ist die Via Ferrata auch für Kinder - zusätzliche Sicherung empfohlen.

Autor: JO

Falls Sie diesen Klettersteig machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Startpunkt: Parkplatz nordwestl. von Mezzocorona, 199 m
Charakter: Klammklettersteig, im Mittelteil sehr eng
Höhenunterschied: 730 m (Klettersteig 440 m)
Exposition: S
Schwierigkeitsgrad: B, relativ leichter Klettersteig
Absicherung: gut
Zustieg: 15 min
Abstieg: von Monte per Seilbahn (nichts für schwache Nerven) nach Mezzocorona, oder in 1 h über den steilen Fahrweg nach unten
Gehzeit gesamt: 3 - 4h
Beste Jahreszeit: März - November, im Hochsommer oft sehr heiß. Auf keinen Fall nach Regenfällen.
Bemerkung: teilweise rutschige Stellen in der Schlucht
Highlight: Wasserfall, idealer Rastplatz
Familientauglich: für Kinder ab 8 Jahren geeignet, spannende Schlucht! Es empfiehlt sich zusätzliches Sicherungsseil. Gesamte Tour für Kinder trotz Seilbahn-Abstieg sehr lang.
Erlebt: Mai 2011
Weitere Infos: Pro Loco Mezzocorona, Tel. +39 0461 606 022, mezzocorona@pianarotaliana.it

Empfohlene Unterkünfte

  1. Baita Sagron Mis Dolomiti
    Hotel

    Baita Sagron Mis Dolomiti

  2. Sport Hotel Rosatti
    Hotel

    Sport Hotel Rosatti

  3. Hotel Lucia
    Hotel

    Hotel Lucia

  4. Residenza Le Due Torri
    Hotel

    Residenza Le Due Torri

  5. Hotel Chalet al Foss
    Hotel

    Hotel Chalet al Foss

Tipps und weitere Infos