Fondo

Fondo, Hauptort des oberen Nonstales, liegt gleich einer Terrasse über dem Tal, umgeben von Berggipfeln, Wiesen und Wäldern.

Fondo im oberen Nonstal ist ein zauberhaftes Bergdorf, das auf fast 1.000 m Meereshöhe liegt und etwa 1.500 Einwohner zählt. Hier kreuzt die Straße, die auf den Gampenpass (Südtirol) führt, die Straße, die auf den Mendelpass (Südtirol) und den Tonalepass (Lombardei) führt. Besonders für Naturliebhaber ist Fondo ein wahres Urlaubsparadies.

Der Canyon Rio Sass ist seit einigen Jahren dank kürzlich errichteter Stiege begehbar. Wasser voller Strudel, Wasserfälle, Fossilien, Stalagmiten und Stalaktiten gibt es hier zu entdecken. Wunderschön ist auch der Smeraldo See, der in einem künstlichen Becken am Ende des Tales angelegt wurde und den Lauf des Flusses Rio Fondo kreuzt. Ebenfalls sehenswert sind der See von Santa Maria und der Weiher von Tret, der neben dem Dörfchen Tret liegt, einer Fraktion von Fondo.

Im Winter spricht man von Fondo vor allem in Zusammenhang mit dem Schneeschuhwandern. Hier findet eines der größten und wichtigsten Veranstaltungen des Tales statt, die “Ciaspolada”. Die Athleten messen sich auf dem Schnee in sogenannten Schneeschuhen, die im lokalen Dialekt “ciaspole” genannt werden. Neben den zahlreichen einheimischen Teilnehmern, finden sich auch unzählige Sportler aus der ganzen Welt in Fondo wieder - in den letzten Jahren ist die Teilnehmerzahl auf über 6.000 gestiegen.

Empfohlene Unterkünfte: Fondo

  1. Lady Maria Hotel
    Hotel

    Lady Maria Hotel

  2. Agritur Castel Vasio
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agritur Castel Vasio

  3. Hotel Le Ciaspole
    Hotel

    Hotel Le Ciaspole

Tipps und weitere Infos