Radweg Valle di Non

Leicht, aber nicht langweilig: Der neue Radweg im Nonstal quert die Wiesen und Wälder des Hochlandes und ist auch für Familien mit Kindern ideal.

Wir beginnen unsere Rundfahrt des Val di Non Radweges in Malosco. Hier verläuft die Route durch den Ortskern. Wir fahren nach Norden, bis nach Fondo, wo die Wegweiser in Richtung Südwest zeigen. An der Westseite des oberen Nonstals radeln wir nun auf einem Weg, der die leicht hügelige Wiesenlandschaft durchquert. Von hier aus sieht man die Dörfer des oberen Nonstals: Fondo, Malosco, Ronzone, Sarnonico, Cavareno und die dichten Wälder der Mendel.

Der Radweg nähert sich dann dem Ort Romeno, ohne jedoch ins Zentrum zu führen. Es geht rundherum, in einer Schleife, die erst die Straße überquert und dann am Waldrand in den Ort Salter gelangt, bevor es auf die Ostseite von Romeno zurück geht. Wenige hundert Meter teilt sich die Radroute hier mit der Staatsstraße, dann geht es wieder rechts hinab, am Rande von Obsthainen und Wäldern. Über die neue Brücke erreichen wir die Abzweigungen nach Amblar und Don, doch die Hauptroute führt uns weiter in Richtung Cavareno. Der nächste Ort, Sarnonico, wird in einer etwas höheren Lage umfahren. Dann überquert die Radroute die Mendelstrasse und führt zwischen Sarnonico und Ronzone zum Ausgangspunkt bei Malosco zurück.

Wegbzeichnungen: Pista ciclabile Val di Non

Fahrtzeit: ca. 1,5 bis 2,5 Std.

Streckenlänge: ca. 25 km
Höhenunterschied: ca. 460 m 

Fahrbahnbelag: durchgehend asphaltierter Weg
Startpunkt: jeder Ort an der Strecke: Malosco, Fondo, Romeno, Cavareno, Sarnonico, Amblar, Don, Ronzone

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Margherita
    Hotel

    Hotel Margherita

  2. Hotel Waldheim
    Hotel

    Hotel Waldheim

  3. Hotel Antica Torre
    Hotel

    Hotel Antica Torre

  4. Maso San Bartolomeo
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Maso San Bartolomeo

  5. Hotel Paradiso
    Hotel

    Hotel Paradiso

Tipps und weitere Infos