strigno
strigno

Strigno

Das Dorf Strigno beim Fluss Chieppena liegt zu Füßen der beiden Hügel Penile und Trenti.

Strigno, ein Dorf mit 1.500 Einwohnern, liegt auf 506 m Meereshöhe. Umgeben von grünen Hügeln, hat es ein mildes Klima zu bieten, das sich hervorragend zum Obstanbau eignet. Die Geschichte des Dorfes geht bis auf die Römerzeit zurück, belegt durch die nahe vorbeiführende Römerstraße Via Claudia Augusta. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Strigno dann für seinen Wein berühmt, der sogar am Wiener Hof aufgeschenkt wurde. Nach dem 1. Weltkrieg musste Strigno wieder neu aufgebaut werden und hat sich seitdem seinen ländlichen Charme erhalten.

Sehenswert sind besonders die Mariä-Empfängnis-Kirche (Chiesa dell’Immacolata) mit ihrem mittelalterlichen Kirchturm, die Loreto-Kirche (Chiesa di Loreto) mit der Schwarzen Madonna und die jahrhundertealte Zeder im Park der Villa Adelia. Aktivurlauber sollten zudem eine Wanderung auf den Monte Tauro mit einer Rast am sogenannten “Bivacco Argentino” einplanen. Es handelt sich dabei um eine Hütte, die einen herrlichen Panoramablick auf das zentrale Valsugana Tal bietet.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Strigno

  1. Ranch dei Lupi
    Ranch dei Lupi
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ranch dei Lupi

Tipps und weitere Infos