Ledro Tiarno di Sotto chiesa
Ledro Tiarno di Sotto chiesa

Tiarno di Sotto

Tiarno di Sotto ist für seine vielen Ansitze, die bei einem Spaziergang im Dorf bewundert werden können, bekannt.

Funde in der Umgebung lassen darauf schließen, dass der Ort bereits in der Römerzeit besiedelt war. Die deutliche Erweiterung des Dorfes durch neue Häuser und Ansitze lässt sich dann bis in das 10. Jahrhundert zurückverfolgen. Zur selben Zeit ungefähr wurde Tiarno in zwei Teile aufgeteilt, als die Bewohner des Hügels San Giorgio sich ins Tal hinunter ausbreiteten (das heutige Tiarno di Sopra), während die Bewohner des Hügels Lèngros auf die gegenüberliegende Seite umsiedelten (wo sich heutzutage Tiarno di Sotto befindet).

Heute ist Tiarno di Sotto in die Fraktionen Moi, Villa und Degara unterteilt. Auf dem Hauptplatz steht die Kirche zum Hl. Bartholomäus (Chiesa di San Bartolomeo), in deren Inneren sich wertvolle Kunstwerke befinden. Dokumenten zufolge befand sich an ihrem Platz vorher eine kleine Kirche mit rechteckigem Grundriss, die auf das Jahr 1348 zurückging. Dieses Gottteshaus wurde im Laufe der Zeit mehrmals erweitert und umgebaut. Bedeutend ist der 72 Meter hohe Kirchturm aus Naturstein und das Altarbild des Hochaltars. Es stammt aus dem Jahr 1587 und wird der Venezianischen Schule von Tintoretto zugeschrieben.

Etwa 1 km von Tiarno di Sotto entfernt thront auf dem darüberliegenden Hügel das Kirchlein zum Hl. Georg (Chiesetta di San Giorgio). Ein gemütlicher Spazierweg führt Sie hinauf, und oben werden Sie mit einer herrlichen Aussicht auf die zwei Dörfer im Tal belohnt. Auf einem Spaziergang entlang des Flusses Massangala kommt man zudem an einer alten Mühle aus dem 15. Jahrhundert, die heute ein kleines Museum beherbergt, sowie am wunderschönen Wasserfall Gorg d’Abiss vorbei.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos