Val di Fassa Passo Pordoi da Canazei parcheggio
Val di Fassa Passo Pordoi da Canazei parcheggio

Sellagruppe

Ein bekannter Bergstock im Zentrum der berühmten Sellaronda.

Der plateauförmige Sellastock ist umgeben von den vier Dolomitenpässen Grödnerjoch, Pordoijoch, Sellajoch und Campolongo-Sattel und liegt nördlich der Marmolata und östlich der Langkofelgruppe, zwischen dem Val di Fassa (Trentino), Livinallongo (Belluno) dem Grödner- und Gadertal (Südtirol).
Vom höchsten Berg der Sellagruppe, dem Piz Boé, genießt man eine traumhafte Aussicht auf das Fassatal. Im Westen des Bergstockes befinden sich hingegen die bekannten Sellatürme, die besonders für ihre Kletterrouten bekannt sind.

Im Winter ist der Sellastock auf 21 km Skiabfahrt umrundbar - die bekannte Sellaronda führt rund um die “Ritterburg” der Dolomiten, wie der Bergstock auch genannt wird. Im Sommer hingegen ist die Runde um den Sellastock eine Herausforderung für Radfahrer.
Bekannte und beliebte Schützhütten im Sellagebiet sind Rifugio Forcella Pordoi, Rifugio Maria und Boéhütte. Die wichtigsten Klettersteige sind die Ferrata Tridentina, die Ferrata delle Mèsules, die Ferrata Piazzetta und die Ferrata della Trincee.

Höchster Gipfel: Piz Boé (3.151 m),
Erstbesteigung Piz Boé: 30. Juli 1864 durch Paul Grohmann und G. Irschara
Wichtige Berge: Sellatürme, Cima Pisciadù (2.985 m), Le Mésules (3.000 m), Piz Gralba (2.972 m), Piz de Ciavazes (2.831 m)

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos