fornace
fornace

Fornace

Die Gemeinde Fornace befindet sich östlich des Monte Argentario, zwischen dem Cembratal und der Valsugana.

Fornace breitet sich um das Schloss Castello Roccabruna, heute Sitz der Gemeinde, sowie die S. Martino Kirche aus. Cortiveder stellt das Zentrum von Fornace dar, noch heute sind hier Spuren des einstigen bäuerlichen Lebens ersichtlich.

Der Name der Ortschaft entstammt vermutlich der Schmelzöfen (forno) für Silber, das in den nahen Bergwerken abgebaut wurde. Grabstätten und andere historische Funde belegen römische Siedlungen in diesem Gebiet.

Auch in Fornace ist die Porhyrerzeugung ein wichtiger Wirtschaftszweig. Anziehungspunkt in Fornace sind auch die verschiedenen traditionellen, sportlichen und önogastronomischen Veranstaltungen, die das Dorfleben das ganze Jahr lang beleben. Die ursprüngliche Küche spiegelt die Tradition dieser Gegend wider und bietet eine Vielfalt an Gaumenfreuden, die es zu verkosten gilt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos