revo
revo

Revò

Revò, das bekannte kulturelle Zentrum der sogenannten “Terza Sponda Anaune”, liegt in schöner Panoramalage nahe des Stausees Santa Giustina.

Die Berggruppe der Maddalene, die von den Gletschern und den Flussläufen vor sehr langer Zeit geformt wurde, scheint die grünen Ebenen zu umarmen, auf denen sich so zauberhafte Dörfchen wie Revò erstrecken. Durch seine günstige klimatische und strategische Lage wurde dieses Gebiet bereits in der Kupferzeit besiedelt (3. Jahrtausend v. Chr.).

In der Vergangenheit stellte das Dorf aufgrund einer Römerstraße und der Straße, die “de Regai” genannt wird, ein bekanntes Zentrum dar. Zudem war der Monte Ozol, der sich über dem Dorf erhebt, der Platz an dem sich eine der bedeutendsten Ringburgen der Eisenzeit befand.

Etwas außerhalb des Dorfzentrums steht die majestätische Pfarrkirche Santo Stefano, die bereits im Jahre 1128 zum ersten Mal erwähnt wurde. Zu den wichtigen antiken Gebäuden zählen zudem die Villa Campia-Maffei und der Ansitz Casa Thun. Heute ist das Dorf von zahlreichen Obstwiesen umgeben.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos