romallo
romallo

Romallo

Das kleine Dorf Romallo im Nonstal erstreckt sich über zwei Ebenen an den Hängen des Monte Ozol.

Das Gebiet von Romallo, sehr sonnig gelegen, erstreckt sich über zwei Ebenen: der untere Teil rund um den Hauptplatz wird “La Villa” genannt, der obere Teil liegt an einem Abhang und wird “Comel” genannt.

Ein weiterer Teil von Romallo ist “Villa Nuova”, eine Ansiedlung die im Laufe der Zeit entlang der Hauptstraße entstanden ist. Alte Funde zeigen, dass das Gebiet bereits zur Eisenzeit besiedelt war.

Einzigartig ist die Einsiedelei Santo Biagio an der Straße, die Revò mit Sanzeno verbindet, aber zum Territorium von Romallo gehört. Dieses Kirchlein befindet sich auf einem felsigen Vorsprung, umgeben von tiefen Schluchten. Beeindruckend ist aber nicht nur seine Lage, sondern auch die zahlreichen Fresken und das Altarbild. Ebenfalls sehenswert ist die Kirche San Vitale, die 1512 wieder aufgebaut wurde sowie der Ansitz Palazzo Betta, ein historisches Gebäude aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen