lardaro
lardaro

Lardaro

Verschiedene wunderschöne und einfach zu begehende Wege ziehen sich durch die Natur rund um das kleine Dorf Lardaro.

Lardaro mit seinen 200 Einwohnern ist eine Ortschaft der neu gegründeten Gemeinde Sella Giudicarie und erstreckt sich auf ca. 730 m ü.d.M. an einer Engstelle des Valle del Chiese Tales.

Die Beschaffenheit des Tales rund um das Dorf sowie die Nähe zur Grenze von Ponte Caffaro machten Lardaro früher zu einem strategisch sehr wichtigen Punkt für das Austro-Ungarische Heer. Es errichtete hier während der Unabhängigkeitskriege des 19. Jahrhunderts sechs Festungsanlagen, von denen zwei heute noch in gutem Zustand sind: Forte Larino und Forte Corno.

Verschiedene wunderschöne und einfach zu begehende Wege ziehen sich durch die Natur rund um Lardaro. Entweder zu Fuß oder mit dem Mountainbike erreichen Sie so die Befestigungsanlage Forte Corno, die Ortschaft Carriola, das grüne Becken der Conca di Chiero und das Kapitell der Madonnina di Campel.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen