Adobe Stock knoedel essen
Adobe Stock knoedel essen

Knödel

Knödel in den verschiedensten Varianten sind ein typisches Gericht des Trentino.

Knödel schmecken himmlisch, und man kann Sie in allen Variationen genießen. Egal ob mit Käse, Schinkenwurst oder auch Speck. Der Teig der Knödel besteht aus Brotwürfel, Milch und Eiern. Aus dem Teiggemisch werden runde Knödel geformt, welche einen Durchmesser von ca. 7-8 cm haben. Anschließend werden die Knödel im Wasser für einige Minuten gekocht und dann serviert.

Knödel haben eine lange Tradition: man vermutet, dass das Gericht schon im 13. Jahrhundert in der Region bekannt war, denn in der Kapelle des Schlosses Hocheppan in Südtirol, befinden sich Fresken mit einer Dame, die Knödel isst. Das Rezept ist eigentlich über den gesamten Alpenraum verbreitet und es gibt unzählige Variationen, sei es süß oder doch herzhaft: Spinatknödel, Ronenknödel, Speckknödel, Leberknödel oder eben auch Zwetschgenknödel oder Marillenknödel.

Und hier ein Knödelrezept aus dem Val di Sole:
Das Knödelbrot, 3 harte Weißbrote in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und lauwarme Milch darüber gießen. Abgedeckt für einige Minuten stehenlassen. 2 Eier, 3 Esslöffel Mehl, 100 g Speck, 300 g Lucanica (lokale Wurst)und 200 ml Milch dazugeben. Alle Zutaten gut vermengen und mit Salz und Petersilie abschmecken. Daraus kann man nun Knödel formen, die anschließend nur noch für einige Minuten in kochendes Wasser gegeben werden müssen. Mahlzeit!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos