Trentino Valle del Chiese Terlago Paganella
Trentino Valle del Chiese Terlago Paganella

Paganella

Die Paganella, ein Bergmassiv im Westen von Trient, bietet Bergsteigern, Wanderern und Wintersportlern eine ideale Umgebung.

Die Paganella-Gruppe befindet sich nordwestlich der Stadt Trient und teilt sich auf die Gemeindegebiete von Fai della Paganella, Andalo, Molveno, Terlago und Zambana auf. Die Berge, zusammen mit dem höchsten davon, dem 2.125 m hohen Roda, thronen mit ihren östlichen Felswänden über dem Etschtal, während die sanfteren Westhänge zum Hochplateau der Paganella hin abfallen.

Begrenzt vom Etschtal, den Tälern Valle dei Laghi und Valli Giudicarie und dem Molvenosee, ist die Paganella sehr vielseitig: Als Klettergarten ist sie bei den Bergsteigern der Region beliebt. Weiters befinden sich im Bergmassiv zahlreiche Wanderwege, und die Paganella ist als Wintersportort bekannt. Die modernen Liftanlagen von Fai und Andalo bringen Skifahrer und Snowboarder auf die Pisten. Vom Gipfel aus bietet sich Ihnen dann ein atemberaubender Panoramablick auf die Brentadolomiten, das Etschtal, die Valle Giudicarie, den Gardasee und darüber hinaus. Auch ein Chor trägt den Namen dieses schönen Aussichtsberges: der weitum bekannte “La Paganella” Chor.

Auf dem Gipfel befindet sich auch die Wetterstation der Paganella, die für die Erforschung des alpinen Klimas von großer Bedeutung ist.

Höchster Gipfel: Roda (2.125 m ü.d.M.)
Weitere Gipfel: Spaloti di Fai, Becco di Corno, Annetta, Vettorato

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos