lago di lagorai
lago di lagorai

Lagorai

Das Lagorai-Gebirge ist die längste Bergkette im östlichen Trentino.

Das Lagorai-Gebirge liegt südlich von Predazzo und besteht hauptsächlich aus Porphyr. Der östliche Teil der Kette gehört zum Naturpark Paneveggio - Pale di San Martino. Aus geographischer Sicht ist das Lagorai-Gebirge Teil der Dolomiten, nicht jedoch vom geologischen Standpunkt aus gesehen.

Das Lagorai-Gebirge erstreckt sich zwischen Monte Panarotta und Passo Rolle und ist ca. 70 km lang. Begrenzt wird das Gebirge vom Valsugana-Tal im Süden, dem Fleimstal im Norden, vom Val di Cembra im Westen und dem Valle di Primiero und Vanoi im Osten.
Besonders charakteristisch für diese Bergkette sind die schwarzen, rötlichen und grünlichen Felswände, die vor ca. 300 Millionen Jahren durch vulkanische Tätigkeit entstanden sind.

Der einzige befahrbare Pass im Lagorai-Gebirge ist der Passo Manghen, der Molina di Fiemme mit Borgo Valsugana verbindet.

Höchster Gipfel: Cima di Cece (2.754 m)
Wichtige Berge: Monte Colbricon (2.602 m), Cima Lastè (2,682 m), Monte Cauriol (2.494 m)
Lage: Trentino Ost

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos