Smarano

Smarano, umgeben von Wäldern und Obstwiesen, befindet sich mitten auf dem Predaia-Hochplateau.

Smarano mit seinen ca. 500 Einwohnern befindet sich auf fast 1.000 m Meereshöhe auf der östlichen Seite des Nonstales. Es handelt sich dabei um eine ehemalige römische Siedlung, umgeben von grünen Wiesen, Wäldern und Apfelbäumen. Die Haupteinnahmequellen sind die Vieh- und Landwirtschaft.

Kunstliebhaber sollten sich die Maria-Himmelfahrts-Kirche (Chiesa dell’Assunta) nicht entgehen lassen: Sie wurde im 12. und 13. Jahrhundert im Stil des Barock und der Renaissance erbaut, nachdem die frühere Kirche einem Brand zum Opfer fiel. In ihrem Inneren befindet sich eine wertvolle Orgel mit mechanischer Traktur aus dem Jahr 1993. Das Instrument ist hervorragend für Barock- und Renaissancemusik geeignet, weshalb in dieser Kirche auch die Kurse der Internationalen Akademie für die Improvisation an Orgel und Cembalo organisiert werden (Accademia Internazionale dell’Improvvisazione all’Organo e Clavicembalo).

Dieses kleine idyllische Dorf ist die Heimat zahlreicher Maler, Kunsthandwerker (Eisen und Holz), Bildhauer und Restaurateure. Sie machen Smarano zu einem künstlerischen Ort, der viel Wert auf seine alten Traditionen legt.

Wenn Sie hingegen die Schönheit der Nonstaler Landschaft erleben möchten, empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang zur alten Brücke “pons altus”, die die Flüsse Noce und Cles verbindet. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Panoramablick auf die Nonstaler Berge, die Gebirgskette der Maddalene und die Brenta-Dolomiten.

Empfohlene Unterkünfte: Smarano

  1. Hotel Antica Torre
    Hotel

    Hotel Antica Torre

  2. Agritur Cristina
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agritur Cristina

  3. Agritur Bella di Bosco
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agritur Bella di Bosco

Tipps und weitere Infos