primiero pieve inverno
primiero pieve inverno

Fiera di Primiero

Der beliebte Urlaubsort Fiera di Primiero liegt inmitten einer herrlichen Landschaft zu Füßen des Monte Bedolé und der Pale di San Martino.

Mit ca. 500 Einwohnern ist Fiera di Primiero auf 750 m Meereshöhe ein beliebtes Urlaubsziel. Obwohl es sich hierbei um die kleinste Ortschaft der Gemeinde handelt, ist sie Verwaltungs- und Handelssitz des gesamten Tales. Die Ursprünge des Dorfes reichen bis ca. 1400 n. Chr. zurück, als die Gegend - damals Teil des Österreichischen Reiches - durch die zahlreichen Kupfer-, Silber und Eisenerz-Vorkommen einen großen Aufschwung erlebte.

Im Sommer bietet Fiera di Primiero zahlreiche Wanderwege, zudem werden diverse Kultur- und Musik-Veranstaltungen abgehalten. Im Winter sind durch die günstige Lage gleich mehrere Skigebiete in Kürze erreichbar.

Eine Besonderheit: Fiera di Primiero ist auch Geburtsort des Ingenieurs des Verkehrsbaus Luigi (Alosi Negrelli (1799 - 1858), Planer des Suezkanals, wichtiger Eisenbahnabschnitte und verschiedener Brücken und Viadukte. In Fiera di Primiero kann heute noch sein Geburtshaus besichtigt werden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte: Fiera di Primiero

Tipps und weitere Infos