pomarolo
pomarolo

Pomarolo

Dieser historische Ort ist gekennzeichnet durch den Anbau von Obst sowie seine alten Mühlen.

Der Name dieser Ortschaft erinnert an den Apfelanbau, die Haupterwerbsquelle von Pomarolo, aber auch an den Anbau von Wein und Kirschen im Dorf. Einst erfreute sich auch der Tabak aus Pomarolo großer Bekanntheit.

In der Vergangenheit gab es in Pomarolo etwa sechs Mühlen, die älteste stammt aus dem Jahre 1259. Einst wurden hier auch Stoffe für Mönchskutten hergestellt. Sehenswert ist vor allem das Viertel Basiano, das am besten erhaltene Viertel geht auf die Römerzeit zurück.

Auch das Gebäude, das heute das Rathaus beherbergt sowie die San Cristoforo Kirche sollten Sie bei einem Rundgang durch die Ortschaft besichtigen, in der Kirche befindet sich nämlich die schönste Orgel des gesamten Tales. Auch das Kirchlein San Rocco ist sehenswert, dieser Bau reicht auf das Jahr 1636 zurück und beinhaltet einige bedeutende Werke von Künstlern aus der Umgebung.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen