villa lagarina
villa lagarina

Villa Lagarina

Villa Lagarina ist ein handwerkliches und landwirtschaftliches Zentrum unweit der Pieve di Valle.

Villa Lagarina ist ein edles Trentiner Dorf, das sich durch seine Adelspaläste, Parks und zahlreichen Kirchen kennzeichnet. Vom Hauptplatz ist der Palazzo Guerrieri Gonzaga ersichtlich, der auf das 17. Jahrhundert zurückreicht. Einen Besuch wert ist die Assunta-Kirche (Maria Himmelfahrt), ein barockes Bauwerk, sowie der Palazzo Libera, wo sich auch das Diözesanmuseum befindet. Auch der Palazzo Camelli, derzeitiger Sitz des Rathauses, ist einen Besuch wert.

Auch in den Fraktionen von Villa Lagarina gibt es einiges zu sehen: in Piazzo befindet sich z.B. das St. Apollonia Kirchlein sowie eine historische Spinnerei. Castellano hingegen besticht durch seine Burg sowie die San Lorenzo Kirche. Nur unweit der Ortschaft liegen die Wasserfälle von Strafalt mit ihren Höhlen und historischen Bauten. Und nicht weit von Castellano liegt zudem der See Lago di Cei, der besonders durch seine romantische Lage inmitten von Buchenwäldern besticht.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos