cavedine
cavedine

Cavedine

Cavedine mit seinen Fraktionen Brusino, Lago, Stravino und Vigo hat zahlreiche Natur- und Kulturschätze zu bieten.

Das Valle di Cavedine Tal wird auch das “Tal des Windes” genannt, da hier kontinuierlich eine leichte Brise weht. Cavedine selbst ist der wirtschaftliche und kulturelle Hauptort des Gemeindegebietes. Bergfreunde können sich auf ein spektakultäres Panorama freuen! Rund um das Dorf erheben sich nämlich der Monte Bondone, Monte Casale, Monte Gazza-Paganella und, etwas weiter entfernt, die Brenta-Dolomiten.

Cavedine ist auch eine der bekanntesten archäologischen, vorgeschichtlichen und römischen Stätten der Umgebung. Eine Römerstraße führte durch das Gemeindegebiet, an der sich heute ein archäologischer Lehrpfad befindet, der vor allem in den Sommermonaten viele Kulturliebhaber anzieht. Ebenfalls erwähnenswert sind die ländlichen Herrschaftssitze und Landhäuser. Vor allem der Piazza Italia sollten Sie einen Besuch abstatten! Zudem sieht man noch die Spuren der ursprünglichen Anordnung des Dorfes anhand von verzierten Palazzi, Brücken, Bogengängen, Steintreppen usw.

In Cavedine befindet sich auch der gleichnamige Weiher, der sich wahrscheinlich infolge von mehreren Steinlawinen des Monte Brento und Monte Casale gebildet hat. Besonders für Fischer ist dieser kleine See mit seinen verschiedenen Fischarten ein beliebter Treffpunkt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos