Mezzolombardo

Mit seinen Schlössern della Torre und San Pietro, die beide über dem Dorf thronen, ist Mezzolombardo ein geschichtsträchtiger Ort.

Mezzolombardo liegt entlang der früheren Verbindungsstrecke zwischen dem Etschtal und dem Nonstal. Das Dorf befindet sich am Fuße eines Berges, bewacht vom Schloss San Pietro und der gleichnamigen Kapelle. Entlang der Hauptstraße können wunderschöne Herrenhäuser aus dem 18. und 20. Jahrhundert bewundert werden.

Die Gemeinde hat historische Wurzeln, die bis zur grauen Urzeit zurückreichen, weshalb sie sich im Laufe der vergangenen Jahrhunderte bereits zu einem blühenden wirtschaftlichen Zentrum entwickelte. Besonders der Weinanbau wurde und wird hier betrieben. Eine alte Sage erzählt, dass der Rotwein Teroldego bereits dem Dichter Ovid bekannt war.

Mezzolombardo befindet sich auch entlang der “Strada del vino e dei sapori” der Rotaliana Ebene, einer Genussstraße mit dem Hauptthema Wein, die ein beliebtes Ausflugsziel für Feinschmecker ist.

Tipps und weitere Infos