Vermiglio und Passo del Tonale

Der Tonalepass an der Grenze zur Lombardei ist umgeben von den Gipfeln der Adamello-Presanella und der Ortler-Cevedale Gruppe sowie den Brenta-Dolomiten.

Wer von Trient in Richtung Tonalepass fährt, kommt schlussendlich ins Dorf Vermiglio auf 1.260 m Meereshöhe. Ursprünglich bestand das Dorf aus vier Fraktionen - Cortina, Fraviano, Pizzano und Borgonuovo - die sich heute zu einer einzigen Siedlung zusammengeschlossen haben.

An der Staatsstraße, die auf den Tonalepass führt, zwischen dem Dörfchen Vermiglio und ebendiesem Pass, befindet sich die Festung Forte Strino, die seit kurzem in neuem Glanz erstrahlt. Diese Festung ist ein wichtiger Zeitzeuge des sogenannten “Weißen Krieges” (Guerra Bianca), womit der Teil des 1. Weltkrieges benannt ist, in dem in diesem Gebiet der Alpen die italienischen Truppen gegen die Truppen des österreich-ungarischen Reiches kämpften. Sehenswert und lehrreich ist auch das Museum des Weißen Krieges, das in Vermiglio zu finden ist.

Die Aufstiegsanlage im Skigebiet ist Winter wie Sommer geöffnet und bietet somit Skivergnügen das ganze Jahr hindurch. Moderne Liftanlagen führen bis auf den Presena Gletscher, der - falls nötig - auch über moderne Beschneiungsanlagen verfügt. Vermiglio ist auch ein idealer Ausgangpunkt für Wanderungen in die Presanella-Gruppe und zu den verschiedenen Almhütten im Adamello-Gebiet. Übrigens: Bei Stavel und Velon gibt es auch Langlaufloipen!

Der Tonalepass auf 1.883 m Meereshöhe trennt die Gipfel der Presanella-Gruppe von denen der Ortler-Cevedale-Gruppe und verbindet das Trentino mit der Lombardei. Die Staatsstraße SS 42 führt von Bergamo über das Val Cammonica Tal und Ponte di Legno, das Val di Sole Tal und den Mendelpass bis nach Bozen in Südtirol.

Empfohlene Unterkunft: Vermiglio und Passo del Tonale

  1. Hotel Chalet al Foss
    Hotel

    Hotel Chalet al Foss

Tipps und weitere Infos