telve
telve

Telve

Telve befindet sich im östlichen Teil der Valsugana am Fuße des Monte Salubio.

Telve liegt in sonniger und aussichtsreicher Lage, sein historischer Ortskern ist in sogenannte “cormèi“ aufgeteilt - Ortsteile, geprägt von einem besonderen Aufbau. Die Häuser im Dorf sind aneinander gebaut und wurden um einen offenen Raum errichtet, wie z.B. einem Hof. Auch historische Höfe, weit verstreut und oft auch in abgeschiedener Lage, prägen das Landschaftsbild.

Die Gegend rund um Telve besteht aus Wäldern, Hochalmen und Gipfeln. Hier befinden sich auch zwei ganz besondere Naturjuwele: zum Einen das Hochplateau von Musiera, das einen kleinen See zum Sportfischen sowie das einzige WWF-Gebiet des Alpenraumes, die Oasi di Valtrigona, einschließt; zum Anderen das Val Calamento, das geprägt ist von seiner herrlich unberührten Natur. Von hier ausgehend erreicht man auch den Passo Manghen, der die Valsugana über den Monte Lagorai mit dem Fleimstal verbindet. Beliebt ist dieser Abschnitt besonders bei Mountainbikern.

Einen Besuch wert ist die Assunta-Kirche sowie die Kirche Santa Giustina, beide ausgestattet mit schönem Dekor.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos