Wanderung zur Burg von Arco

Schon Albrecht Dürer malte sie auf seiner Italien-Reise, sie gilt als Symbol der Stadt nördlich des Gardasees: Wir besuchen die Burg von Arco auf einem Frühlings-Spaziergang.

“Und mancher, der ihrem Schatten rastet, fühlt es näher durch den wogenden Frühling - das Neue.” Dass in Arco die Natur schon früh erwacht, wusste Rainer Maria Rilke, als er im März 1897 hier diese Zeilen verfasste. Unser Streifzug durch Arco beginnt am Vormittag im Stadtzentrum. Vom Park “Giardini di Arco” folgen wir dem Viale Magnolie bis zur Via Porta Scaria, die wir bergauf gehen und dann der Via Fossa Grande folgen. So erreichen wir den erzherzöglichen Park “Arboreto di Arco”, die erste Station unserer Entdeckungstour. Palmen, Zitronen, Zedern, Bambus und Agavenarten säumen den kleinen Park, den Erzherzog Albrecht von Habsburg 1872 hier stiftete, und dessen warme, südliche Stimmung zum Verweilen einlädt.

Als nächstes wollen wir zur Burgruine hoch steigen. Dazu folgen wir dem Wegweiser “Castello” durch die Häuserzeilen, dann geht es durch einen Olivenhain den Hang hinauf. Die Aussicht auf die Stadt reicht nun bis hinunter zum Gardasee. Wir erreichen die Wiese mit den Zypressen, wo es auch ein kleines Café gibt und es sich an der Sonne gut aushalten lässt. Unter dem Torre Grande Turm bezahlen wir den Eintritt, bevor wir die eigentliche Burganlage betreten. Die alten Wasserspeicher und diverse Räume gibt es hier zu entdecken, Infotafeln erklären die reiche Geschichte der Burg, deren Ursprünge wohl auf das 6. Jh. zurückgehen dürften. (Auch Führungen werden angeboten).

Durch alte Gemäuer windet sich der Weg hinauf zur Torre Renghera, dem oberen Turm, von wo wir die Aussicht bis zum See, auf den noch schneebedeckten Monte Stivo im Osten und bis zur Paganella im Norden genießen. Der Abstieg erfolgt über den Weg direkt über der Altstadt von Arco, der nochmals eine schöne Aussicht auf den Ort verspricht. Durch die Fußgängerzone des historischen Ortskerns, der zahlreiche schöne Gebäude aus verschiedenen Epochen umfasst, geht es dann wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis: Die Wanderung ist ideal für Frühling und Herbst, an heißen Sommertagen zu meiden.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Arco (Giardini di Arco, Stadtzentrum)
Wegweiser: Viale Magnolie, Arboreto di Arco, Castello di Arco, Arco
Weglänge: ca. 3,5 km
Gehzeit: 2 - 4 Stunden, gemütlich inkl. Pausen, Park- und Burgbesichtigung
Höhenunterschied: ca. 100 m
Erlebt: April 2013

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Kristiania: Spätsommer emotionen 7=5 & 4=3
    Hotel

    Spätsommer emotionen 7=5 & 4=3

    Spätsommer emotionen 7=5 & 4=3

    Pejo - Cogolo di Pejo
    vom 07.09.19 bis 29.09.19
    4 Nächte ab 289 € pro Person
  2. Pineta Hotels: Kultur und Schlösser
    Hotel

    Kultur und Schlösser

    Kultur und Schlösser

    Predaia - Coredo
    vom 01.05.19 bis 03.11.19
    3 Nächte ab 270 € pro Person
  3. Hotel Erica: Magischen Herbst
    Hotel

    Magischen Herbst

    Magischen Herbst

    Tesero
    vom 08.09.19 bis 29.09.19
    4 Nächte ab 228 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Da Elda Natural Retreat
    Hotel

    Da Elda Natural Retreat

  2. Hotel Garni Minigolf
    Hotel

    Hotel Garni Minigolf

  3. Agriturismo Girardelli
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agriturismo Girardelli

  4. Park Hotel Il Vigneto
    Hotel

    Park Hotel Il Vigneto

  5. Hotel Sole
    Hotel

    Hotel Sole

Tipps und weitere Infos