via san vili castello di stenico
via san vili castello di stenico

Sentiero San Vili

Das zentrale Teilstück des Vigiliusweges eignet sich bestens für eine Frühlingswanderung: Highlights sind das Erwachen der Natur und einige historische und kulturelle Besonderheiten entlang des Pfades.

Der “Sentiero San Vili” (Percorso di San Vigilio) ist ein insgesamt 107 km langer Wanderweg, der Trient mit Madonna di Campiglio verbindet und einen Höhenunterschied (im Aufstieg) von 3.700 Meter aufweist. Er folgt der alten Römerstraße, die laut Überlieferung in der Zeit um 400 n. Chr. vom Hl. Vigilius (”San Vili”) begangen wurde, damals Bischof und heute Schutzheiliger von Trient. Unsere Frühjahrswanderung konzentriert sich auf ein Teilstück dieses wunderschönen Weges: jenes in der Mitte, das die Dörfer Tavodo und Stenico miteinander verbindet. Es ist in rund 2 Stunden machbar und weist keine größeren Schwierigkeiten auf.

Von der bezaubernden Kirche Maria Himmelfahrt in Tavodo folgen wir dem Wegweiser “SV” Richtung Stenico. Nach einigen hundert Metern verlassen wir die asfaltierte Straße und wandern durch ein Waldstück, das zuerst steil ansteigt und dann flacher wird. Zum Zeitpunkt unserer Wanderung, im April, ist das Unterholz in voller Blüte. Nachdem wir den Wald hinter uns gelassen haben, erreichen wir das Dörfchen Sclemo und schließlich - entlang der Landstraße - Seo. Der Weg führt nun wieder zum Wald, mit einem schönen Blick auf die Felder von Bleggio und mündet in den “Bosco Arte di Stenico” (Kunstwald von Stenico). Es handelt sich um ein Open Air-Museum mit zahlreichen Holzskulpturen mystischer Figuren und Tieren entlang der Forststraße.

Das Highlight kommt aber noch und befindet sich am Rande dieses Kunsterlebnisses: das Schloss von Stenico (Castello di Stenico). Die Besichtigung führt uns durch die jahrhundertelange Geschichte des Trentino. Fast 800 Jahre lang wurde es von einem Capitano bewohnt, der im Namen des Fürstbischofs die politische und verwalterische Tätigkeit in den Valli Giudicarie ausübte. Der Rückweg nach Tavodo und zu unserem Ausgangspunkt entspricht dem Hinweg.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Tavodo (Parkplatz, Bushaltestelle)
Route: Tavodo - Sclemo - Seo - Bosco Arte (Kunstwald) - Stenico - Schloss von Stenico
Wegweiser: “Sentiero San Vili” von Tavodo nach Stenico
Weglänge: 5,1 km (je Richtung)
Gehzeit: ca. 2 Stunden (je Richtung)
Höhenunterschied: ca. 290 m
Höhenlage: zwischen 595 und 830 m ü.d.M.
Erlebt im: April 2018

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Agritur Maso Marocc
    Agritur Maso Marocc
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agritur Maso Marocc

Tipps und weitere Infos