Bergtour von Monte Zugna zum Passo Buole

Über den Parco della Pace am 1865 m hohen Coni Zugna führt diese Wanderung durch die felsige Landschaft zum 1460 m hoch gelegenen Passo Buole in den Venezianischen Voralpen.

Diese Wanderung in den südlichen Kalkalpen ist für die Jahreszeit von Frühling bis Frühsommer empfehlenswert, wenn die Landschaft sprichwörtlich aufblüht. Mit dem Auto erreichen wir von Rovereto über die SP89 die Bergstraße auf den Monte Zugna. Die Wanderung beginnt beim Schutzhaus Coni Zugna am Ende der Straße. Hier befindet sich auch die Sternwarte und eine Kapelle.

Der Wanderweg Nr. 115 führt zuerst als Forststraße bergauf bis zum Parco della Pace, wo sich die Mauerreste einer österreichischen Abwehrstellung aus dem 1. Weltkrieg befindet. Dann geht es einen Pfad entlang hinunter zum Passo della Portela. Der Pfad führt durch felsiges Gelände, den Wänden der Bergspitzen Coni und Selvata entlang. Nach 2 Stunden erreichen wir unser Ziel, den Passo Buole. Hier befindet sich die Gedenkstätte an die schweren Kämpfe zwischen Italien und Österreich-Ungarn im Jahr 1916. Zurück geht es dann wieder über den selben Weg.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt: Monte Zugna (Parkplatz bei Rifugio ai Coni)
Wegverlauf: Monte Zugna - Parco della Pace - Passo Buole
Wegweiser: Nr. 115
Weglänge: ca. 5,7 km (je Richtung)
Gehzeit: etwa 2 Std. (je Richtung)
Höhenunterschied: ca. 490 m
Höhenlage: zwischen 1.450 und 1.800 m ü.d.M.
Erlebt: Ende Mai 2017

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Camping Ciclamino
    Campingplatz

    Camping Ciclamino

  2. Hotel San Giacomo
    Hotel

    Hotel San Giacomo

  3. Maso Naranch
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Maso Naranch

Tipps und weitere Infos