Ville d’Anaunia

Der Tovel-See in den Brenta-Dolomiten ist das berühmteste Naturdenkmal in der Gemeinde Ville d’Anaunia.

Ville d’Anaunia entstand aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Nanno, Tassullo und Tuenno und erstreckt sich auf einem Gebiet, das von den grünen Terrassen auf der orografisch rechten Seite des Nonstales (Val di Non) südlich des Hauptortes Cles bis in das Val di Tovel reicht. Letzteres ist für seinen wunderschönen gleichnamigen See im Naturpark Adamello-Brenta bekannt.



Das Gebiet war bereits in prähistorischer Zeit besiedelt, und weist zudem eine lange Tradition in der Land-, Alm- und Waldwirtschaft auf. Seit Jahrhunderten waren die einzelnen Dörfchen der Gegend in einer Gemeinschaft unter der Pfarrei Tassullo (Pieve di Tassullo) vereint. Heute hingegen ist die Gemeinde ein Zentrum des Apfelbaus - mit seinen zahlreichen Burgen, Kirchen und landschaftlichen Schönheiten aber auch ein beliebtes Urlaubs- und Wanderziel.

  1. Nanno

    Nanno

    In Nanno, einem kleinen Dorf, kann man sich von der Legende verzaubern lassen, die…
  2. Tassullo

    Tassullo

    Auf den grünen Terrassen entlang des Flusses Noce liegt Tassullo, das einst im…
  3. Tuenno

    Tuenno

    Am Eingang des Valle di Tovel Tales, im Herzen des Naturparks Adamello-Brenta,…