castello di tenno
castello di tenno

Castello di Tenno

Castello di Tenno erhebt sich auf einem Felsvorsprung in den Valli Giudicarie.

Ursprüngliche gehörte das Schloss der Gemeinde, ging aber dann in die Hände der Grafen von Eppan und anderen adeligen Familien über. Auch das Erzbistum von Trient war bis zur Ära Napoleons im Besitz des Castello di Tenno. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts verfiel das Schloss zusehends, da es auch bereits an Bedeutung verloren hatte. Es wurde von Privaten gekauft, die es restaurieren ließen, jedoch den typischen mittelalterlichen Charakter nicht erhalten konnten. Die Festung wurde schließlich in eine Sommerresidenz umgebaut. Der viereckige Burgfried, das einzige Element das aus dem Mittelalter erhalten war, stürzte im Jahr 1920 ein.

Castello di Tenno ist heute in Privatbesitz und die neuen Besitzer haben mit Restaurierungs- und Konsolidierungsarbeiten begonnen.

Im Sommer 2020 könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Agriturismo Girardelli
    Agriturismo Girardelli
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agriturismo Girardelli

Tipps und weitere Infos