castel pergine
castel pergine

Castel Pergine

Die mächtige Burganlage von Pergine, die weithin sichtbar auf dem Tegazzo-Hügel thront, wacht über das obere Valsugana-Tal.

Castel Pergine, einst eine römische Siedlung, die im 13. Jahrhundert zu einer mittelalterlichen Burganlage ausgebaut wurde, bildet das Tor zum Valsugana-Tal. Lange Zeit befand es sich in den Händen von Margarete von Tirol, genannt Maultasch, danach gelangte es in den Besitz Kaiser Maximilians I. Im Jahr 1531 wurde Bernardo Clesio, Kardinal von Trient, zum Richter in Pergine ernannt: Castel Pergine ging somit für längere Zeit in den Besitz der Fürstbischöfe von Trient über. 1901 erwarb Ferdinand Putz aus Bayern die Burg und ließ sie renovieren, bevor sie schließlich 1956 an den Schweizer Mario Oss weiterverkauft wurde. Er funktionierte einen Teil in ein Schlosshotel mit Restaurant um, während die übrige Burg zu einem kulturellen Treffpunkt wurde.

Historisch besonders wertvoll sind das Kaminzimmer (Camera del Camino), der Thronsaal (Sala del Trono), das sogenannte Tropfen-Gefängnis (Prigione della Goccia), in dem Häftlinge an Händen und Hals angekettet einem ständigen Tröpfeln auf ihre Köpfe ausgesetzt wurden, sowie die Kapelle zum Hl. Andreas (Cappella di Sant’Andrea). Öffentlich zugänglich sind das erste Stockwerk von Castel Pergine sowie der Schlosspark innerhalb der Wehrmauer.

Im November 2018 wurde Castel Pergine - in italienisch bezeichnet “Castello” sowohl eine Burg als auch ein Schloss - von der gemeinnützigen Stiftung “Fondazione Castel Pergine Onlus” erworben, wodurch die Anlage zum ersten italienischen kulturellen Gemeingut wurde. Heute befindet sich in den ehrwürdigen Mauern ein Hotel mit Restaurant, zudem organisiert die Stiftung jedes Jahr eine Ausstellung und kulturelle Events, wie Musikveranstaltungen oder Theateraufführungen.

Öffnungszeiten:
vom 29. November 2019 bis zum 1. Januar 2020
vom 9. April 2020 bis zum 1. November 2020
Mittwoch bis Sonntag von 10.00 - 14.30 und von 17.00 - 23.00 Uhr

Weitere Informationen:
Castel Pergine
Via al Castello 10
Tel. +39 0461 531158
info@castelpergine.it

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos