Castello di Montereale

Frontal gesehen, zeigt sich das Schloss Montereale einzigartig, mit einem hellen und mit Zinnen gerahmten Umriss.

Sieht man es jedoch von der Rückseite an, ändert sich das Aussehen fast komplett: Ein sechseckiger Turm, von dem nur drei Seiten zu sehen sind, erinnert an die ursprüngliche Verteidigungsfunktion der Anlage. Mit großer Wahrscheinlichkeit stellte Castello di Montereale eine kleine Festung dar, die die Straße der Etsch und jene, die von der Talsohle durch das Cembratal führt, überwachte.

Es war im Besitz verschiedenster Adeligen, wie z.B. der Grafen von Eppan oder Grafen von Tirol. Der älteste Teil des Schlosses stellt der Hauptturm dar, der über die Ortschaft zu wachen scheint. Weitere Gebäude reihen sich um den Innenhof, darunter die Privatkapelle mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert.

Heute ist das Castello di Montereale in Privatbesitz und Sitz eines landwirtschaftlichen Betriebes. Das Schloss kann nach vorheriger Vereinbarung mit dem Besitzer besichtigt werden.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Agritur Sole Blu
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Agritur Sole Blu

  2. Hotel alla Nave
    Hotel

    Hotel alla Nave

  3. Camping Laghi di Lamar
    Campingplatz

    Camping Laghi di Lamar

  4. Hotel Le Vallene
    Hotel

    Hotel Le Vallene

  5. Hotel Everest
    Hotel

    Hotel Everest

Tipps und weitere Infos