castel caldes
castel caldes

Castel Caldes

Ins Auge sticht vor allem die Architektur des Schlosses, ein Aufeinandertreffen venezianischer, deutscher und lombardischer Kulturen.

Castel Caldes befindet sich in der Ortschaft Caldes im Val di Sole Tal, wenige Kilometer von Malè entfernt.

Das imposante Gebäude wurde auf Wunsch der Familie Cagnò im 13. Jahrhundert erbaut. Der Komplex besteht aus einem fünfgeschossigenTurm, der als Residenz diente aber auch eine Kontrollfunktion besaß. 1464 wurde das Schloss an die Familie Thun übergeben, die das Gebäude erweiterte. Heute ist Schloss Caldes im Besitz der Autonomen Provinz Trient, die es restaurieren ließ und für die Öffentlichkeit zugänglich machte.

Das Innere fasziniert mit Holztäfelungen, Gewölben und freskengeschmückten Räumen. Teil des Schlosses ist auch die kleine Kapelle zur Hl. Jungfrau Maria, die Ende des 16. Jahrhunderts erbaut wurde.

Castel Caldes befindet sich gegenüber dem Bahnhof von Caldes (Verbindung Trento – Malè).

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag
1. Mai bis 28. Oktober 2018: 10.00 – 18.00 Uhr
30. Oktober bis 4. November 2018:
9.30 – 17.00 Uhr

Eintritt: frei

Weitere Informationen:
Castel Caldes
Caldes (Tn)
Tel.: +39 0461 497160

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos