lago trenta o alplahner see
lago trenta o alplahner see

Wanderung vom Bresimo Tal zum Alplahner See

An der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino, genauer gesagt zwischen dem Ultental und dem Valle di Bresimo, bietet die Wanderung zur Seenplatte von Trenta wundervolle Eindrücke.

Diese Spätsommer-Wanderung führt uns in den Ilmenkamm, auch Maddalene-Gruppe genannt, eine Untergruppe der Nonstaler Alpen. Wir starten beim Parkplatz der Unteren Bordolona Alm (Malga Bordolona di Sotto) auf 1.806 m Meereshöhe, rund 8 km vom Dorf Bresimo entfernt, der einzigen Einkehrmöglichkeit entlang des Weges. Um uns langsam für die Wanderung und die kommenden Stunden aufzuwärmen, beschließen wir, dem Forstweg zur Oberen Bordolona Alm (Malga Bordolona di Sopra) zu folgen, anstatt den direkteren Weg Nr. 136 zu wählen, auf den wir somit erst nach der dritten Kehre treffen.

Auf 2.084 m Meereshöhe bei der Oberen Alm angekommen - die übrigens eine Kreuzung verschiedener Wanderwege zwischen dem Valle di Bresimo, Val di Rabbi und Ultental darstellt - wandern wir weiter Richtung Norden zum Alplahner Pass. Es geht nun über die sonnigen Wiesenhänge des Valle del Vento (Tal des Windes) aufwärts. Der Blick auf das Bresimo Tal, das unter uns im Nebel liegt, und auf die Dolomiten in der Ferne beflügeln uns: Nach einer Stunde Gehzeit erreichen wir den 2.424 m hohen Pass. Wir befinden uns nun auf Südtiroler Gebiet. Vor uns liegen die drei Alplahner Seen (Laghi Trenta), wobei Alplahner See den größten davon meint, der sich auf 2.387 m ü.d.M. befindet und eine schöne Aussicht auf den linken Talhang des Ultentales bietet. Wir gönnen uns eine Pause, um die Ruhe und die herrlichen Farben in dieser wunderschönen Natur, die nun im September zwischen dem Tiefblau des Sees und dem Ocker der Hochalmen variieren, zu genießen. Auf demselben Weg beginnen wir danach unseren Abstieg.

Wer die Wanderung ausdehnen möchte, kann in einer zusätzlichen Stunde Gehzeit - aber ohne nennenswerten weiteren Höhenunterschied - den darüber aufragenden Gipfel Cima Trenta (Welscher Berg, 2.636 m ü.d.M.) umwandern und danach über das Klapfbergjoch (Passo di Val Clapa, 2.296 m ü.d.M.) und die zwei Scalét Almen in das Valle di Bresimo zurückkehren. Somit wird auch diese Alternative zu einer schönen Rundwanderung.

Autor: Giacomo Roccabruna

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Malga Bordolona di Sotto (Untere Bordolona Alm), Bresimo
Wegweiser: Forstweg zur Malga Bordolona di Sopra (Obere Bordolona Alm), Nr. 136
Weglänge: ca. 8,5 km
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden (insgesamt)
Höhenunterschied: ca. 650 m
Höhenlage: zwischen 1.806 und 2.425 m ü.d.M.
Erlebt: September 2018

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos